Der Herstellungsprozessfluss des LCD-Bildschirms in China

Prozessablauf Beschreibung:

Frontstation:

Injektion von ITO-Glas — Glasreinigung und -trocknung — PR COAT — PREBREAK — HAUPTHÄRTUNG ENTWICKELN — ATZUNG — STRIP CLEAN — TOP COAT — UV-HÄRTUNG — Härtung — MANIKÜRE) – Reinigung (CLEAN) – aufgetragenes Orientierungsmittel (PI) PRINT – CURING (HAUPTHÄRTE), Reinigung (CLEAN), Siebdruck (DICHTUNG/KURZDRUCK) – Einbrennen (SCHÖPFENÖFEN), SPRAY Verpackungsmaterial (SPACER SPRAY) – Parapressen (MONTAGE) – AUSHÄRTEN (DICHTUNG HAUPTHÄRTUNG)

1. Ätzen des ITO-Musters: (Eingabe des ITO-Glases in die Grapheninspektion ist abgeschlossen)

A. Die Eingabe von ITO-Glas: Entsprechend den Anforderungen des Produkts wird geeignetes ITO-Glas ausgewählt und in den Transferkorb gelegt. Spezifikationen und Modelle von ITO-Glas sind erforderlich, um die Anforderungen des Produkts zu erfüllen. Denken Sie daran, dass die ITO-Schicht nach oben in den Korb eingelegt werden muss.

B. Reinigen und Trocknen von Glas: Reinigen Sie ITO-Glas mit dem Reinigungsmittel und entionisiertem Wasser (VE-Wasser), waschen Sie Verunreinigungen und Ölflecken auf der ITO-Oberfläche mit physikalischen oder chemischen Methoden und entfernen und trocknen Sie anschließend das Wasser, um die Verarbeitungsqualität sicherzustellen der nächste Prozess.

C. Photoresist-Beschichtung: Tragen Sie eine Schicht Photoresist gleichmäßig auf die leitfähige Oberfläche des ITO-Glases auf. Das mit Fotolack beschichtete Glas muss bei einer bestimmten Temperatur vorbehandelt werden: (wie in der Abbildung unten gezeigt)

D.Vortrocknung: Das mit einem Photoresist beschichtete Glas wird für eine gewisse Zeit bei einer bestimmten Temperatur gebacken, um das Lösungsmittel im Photoresist zu verflüchtigen und seine Haftung an der Glasoberfläche zu erhöhen.

E. Belichtung: Ultraviolettes Licht (UV) wird verwendet, um die Oberfläche des Fotolacks durch die vorgefertigte Elektrodenmustermaske zu beleuchten, was die Reaktion der Fotolackschicht bewirkt. Der Photoresist wird selektiv unter einer Ultraviolettlampe belichtet, indem der Photoresist auf dem mit dem Photoresist beschichteten Glas bedeckt wird (wie in der Figur gezeigt).

F.Entwicklung: die Oberfläche des Glases wird mit Entwicklerlösung behandelt, die durch Licht zersetzte Fotolackschicht wird entfernt, die Fotolackschicht des unbelichteten Teils bleibt erhalten, der Fotolack des mit UV-Licht belichteten Teils wird in der Entwicklerlösung gelöst um chemischen Methode muss das entwickelte Glas einer bestimmten Temperatur-Härtungsfilmbehandlung unterzogen werden.

G. Robuster Film: Das Glas wird erneut durch hohe Temperaturen verarbeitet, wodurch der Fotolack stärker wird.

H.Ätzen: Mit geeigneter saurer Ätzlösung wird der ITO-Film ohne Photoresist-Beschichtung abgeätzt. Somit wird das erforderliche ITO-Elektrodenmuster erhalten.

Hinweis: ITO Glas ist leitfähiges Glas (In2O3 und SnO2), das leicht mit Säure reagiert und zum Abätzen des überschüssigen ITO verwendet wird, um die entsprechende Drahtelektrode zu erhalten.

I. Filmentfernung: Die hochkonzentrierte Alkalilösung (NaOH-Lösung) wird als Filmentfernungslösung verwendet, um den verbleibenden Fotolack auf dem Glas abzulösen, wodurch ITO-Grafiken erzeugt werden, die genau mit der Lithografiemaske auf dem ITO-Glas übereinstimmen.

J.Reinigung und Trocknung: Spülen Sie verbleibende Lauge und verbleibenden Fotolack und andere Verunreinigungen mit Reinstwasser ab.

2. Spezialverfahren: (TOP-Filmbeschichtung bis zum Aushärten und Reinigen)

Allgemeines TN und das STN-Produkt erfordern diesen Schritt nicht, der TOP-Filmbeschichtungsprozess erfolgt nach dem Photolithographieprozess, der eine SiO2-Beschichtung erzeugt, noch einmal auf den Ätzbereich und den Ätzbereich zwischen der Rillenbrücke und der Elektrodenabdeckung, dies kann die Wirkung haben der Isolierschicht und kann den Anzeigezustand der unteren Elektrode effektiv eliminieren, auch dazu beitragen, die perspektivischen Eigenschaften usw. zu verbessern, so dass die meisten hochwertigen Produkte eine TOP-Beschichtung erfordern.

3. Orientierungsbeschichtung (bis zur Reinigung)

Dieses Verfahren beinhaltet das Auftragen einer orientierten Schicht auf die geätzte ITO-Glasoberfläche und das Behandeln der eingeschränkten Schicht auf eine spezielle Weise, so dass die Flüssigkristallmoleküle in einer speziellen Richtung auf der Oberfläche der orientierten Schicht orientiert (angeordnet) werden können. Dieser Schritt ist einzigartig bei der Herstellung von Flüssigkristallanzeigen.

A. Orientierungsbeschichtungsmittel:

Organisches Polymer-orientiertes Material wird auf die Oberfläche des Glases aufgetragen, d. h. eine gleichförmige Orientierungsschicht wird durch ein selektives Beschichtungsverfahren auf die geeignete Position des ITO-Glases aufgebracht, und die Orientierungsschicht wird gleichzeitig gehärtet. (In der Regel im Anzeigebereich)

B. Aushärtung:

Die Orientierungsschicht wird durch Hochtemperaturbehandlung gehärtet.

C. Orientierte Reibung:

Flanellmaterial wird verwendet, um die Oberfläche der orientierten Schicht in eine bestimmte Richtung zu reiben, so dass die Flüssigkristallmoleküle in Zukunft entlang der Reibungsrichtung der orientierten Schicht angeordnet werden können. Zum Beispiel, TN-Typ-Reibungsausrichtung: 45 Grad

D. Reinigung:

Verunreinigungen wie Flanellfäden bleiben auf dem geriebenen Glas zurück. Zur Beseitigung der Verunreinigungen sind spezielle Reinigungsschritte erforderlich.

4. Leerkartonproduktion: (Siebdruck bis zum Aushärten)

Bei diesem Verfahren werden zwei leitfähige Gläser übereinander gestapelt und miteinander versiegelt und gehärtet, um einen Glaskasten mit einer bestimmten Abstandsdicke herzustellen. Die Technologie des Box-Making ist eine der Schlüsseltechnologien in der LCD-Fertigung. (Der Abstand der LIQUID-Crystal-Boxen muss streng kontrolliert werden)

A. Siebdruckrahmen und Silberfleck:

das Dichtungsmaterial (Rahmendichtstoff) wird für den Siebdruck auf der oberen Platte verwendet und der untere Glasdruck ist ein leitfähiger Klebstoff.

B. Dichtungsspray:

Verteilen Sie das Trägermaterial gleichmäßig über das untere Glas. Eine bestimmte Größe des Liners (normalerweise einige Mikrometer) wird gleichmäßig über die Oberfläche des Glases verteilt. Diese Materialien werden verwendet, um sicherzustellen, dass der Abstand zwischen den Gläsern der Dicke der Box entspricht.

C. Gegenpressing:

Ober- und Unterglas an der Kontrapunktmarke gegeneinander drücken und dann die entsprechenden beiden Glasstücke mit Dichtmaterial flächendeckend verkleben.

D. Aushärtung:

Aushärtung des Dichtungsmaterials bei hohen Temperaturen. Beim Aushärten wird der Druck auf das obere und untere Glas ausgeübt, um den Abstand der Flüssigkristallboxen einzustellen (die Dicke bleibt gleichmäßig).

Hintere Station:

RITZEN — ABBRUCH — LC-EINSPRITZUNG — ENDdichtung — ABBRUCH — schärfen — VISUELLE Prüfung — ELEKTRISCHE Prüfung — Spezialverfahren zur Sekundärreinigung (POLYGON) — RÜCKDRUCK — Trockentinte — POLARISATOR-MONTAGE — Thermischer Druck — Inspektionstest (FQC) — BIT PIN — ABSCHLIESSENDE Prüfung — VERPACKUNG — AUF LAGER.

STONE bietet eine vollständige Palette von 3.5 Zoll bis 15.1 Zoll von kleinen und mittelgroßen Standard-Quasi-TFT-LCD-Modulen, LCD-Displays, TFT-Display-Modulen, Display-Industrie, industriellen LCD-Bildschirmen, unter Sonnenlicht optisch hervorheben TFT-LCD-Displays, industriellen kundenspezifischen TFT-Bildschirmen, TFT-LCD-Bildschirm-Wide-Temperatur, industriellen TFT-LCD Bildschirm, Touchscreen-Industrie. Das TFT-LCD-Modul eignet sich sehr gut für die Industrie Steuergeräte, medizinische Instrumente, Kassensysteme, elektronische Konsumgüter, Fahrzeuge und andere Produkte.

Nach oben scrollen